Drucken

Perfektes Spargelrisotto – Rezept mit weißem und grünen Spargel


Kurzbeschreibung

Cremiges Spargelrisotto mit weißem und grünen Spargel selber machen: Mit meiner Schritt für Schritt Anleitung kein Problem. Für dieses einfache Risotto Rezept brauchst Du Spargel, Parmesan, Weißwein und etwas Butter. Perfekt für die Spargelsaison!


Menge anpassen

Zutaten

  • 150 g Risotto Reis, z.B. Arborio
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 500 g  Spargel (wir haben je 250 g weißen und grünen Spargel verwendet; eine Sorte funktioniert aber auch)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 50 ml Weißwein, trocken (z.B. Riesling oder Grauburgunder)
  • 50 g Parmesan
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • Safran, wenige Fäden (optional)
  • Salz

Zum garnieren:

  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 EL glatte Petersilie, gehackt
  • schwarzer Pfeffer

Anleitung

  1. Die Brühe in kleinem Topf erhitzen und warmhalten. Die Pinienkerne ohne Fett in der Pfanne bräunen und beiseite stellen. Parmesan reiben und Beiseite stellen. Den Safran in kleine Menge Wasser geben und aufweichen lassen (z.B. Espressotasse oder kleine Schale).
  2. Das Gemüse vorbereiten: Die Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden (kleiner als die Reiskörner) und beiseite stellen. Den weißen Spargel schälen, Enden abschneiden. Den grünen Spargel waschen, Enden abbrechen. Die untere Hälfte der Spargel in dünne Scheiben (2-3 mm) schneiden, die obere Hälfte in längere Stücke (ca. 3 cm) schneiden. Beides getrennt Beiseite stellen.
  3. Olivenöl und Butter in den großen Topf geben, die Zwiebelwürfelchen glasig anbraten, Reis zugeben und leicht anbraten. Den Reis mit Weißwein ablöschen. Sobald der Wein weitestgehend verdampft ist, mit ½ Suppenkelle Brühe und dem Safran-Wasser (inkl. Safranfäden) aufgießen und unter ständigem rühren köcheln lassen. Sobald die Flüssigkeit fast aufgesogen ist, wieder mit ½ Suppenkelle nachgießen, usw. – ca. 20-30 Min bis der Reis gar, aber noch bissfest ist.
  4. Nebenher die kleinen Spargelscheibchen in der Pfanne mit ein wenig Butter und Wasser für 3-4 Minuten dünsten (sollen noch knackig sein); abgießen und zur Seite stellen. Danach die größeren Spargelstücke in Olivenöl anbraten, mit Wein oder Wasser ablöschen und sobald die Flüssigkeit verdunstet ist – nach ca. 5-6 Min. – rausnehmen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Sobald der Reis gar ist die kleinen Spargelringe und den geriebenen Parmesan (bis auf eine kleine Menge zum Anrichten) vorsichtig unterheben. Die übrige Brühe nutzen, um Konsistenz zu korrigieren (sollte schlotzig sein). Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  6. Auf vorgewärmten Tellern anrichten: Gebratene Spargelstücke, etwas Parmesan, Petersilie und geröstete Pinienkerne darüber geben und servieren.

Tipps & Anmerkungen

Statt Safran passt auch etwas abgeriebene Zitronenschale hervorragend zum Risotto.

165 Shares
Pin
Flip
Teilen
WhatsApp