Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Seitlich angeschnittenes Foto von Pastagericht mit Jacobsmuscheln und grünem Gemüse, angerichtet auf weißem Teller

Zucchini-Pasta mit Jakobsmuscheln und Spargel – leicht & lecker!


Kurzbeschreibung

Schnelles Rezept für glutenfreie Zucchini-Pasta (Zoodles) mit Jakobsmuscheln, grünem Spargel und Zitrone – perfekt für den Frühling!


Zutaten

  • 4 mittelgroße gelbe Zucchini oder 250g Pasta (z.B. PPura Extra Fine mit sizilianischen Zitronen)
  • 8 Jakobsmuscheln (ca. 200g)
  • 500g grüner Spargel
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Bio-Zitrone
  • ein paar Blätter Basilikum
  • ein Schuss trockener Weißwein
  • geriebener Pecorino
  • Olivenöl
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • außerdem benötigt: einen Spiralschneider, um die Zucchini in Spaghetti zu verwandeln

Anleitung

  1. Die gelben Zucchini waschen und mit dem Spiralschneider in Zucchini-Pasta verarbeiten. Falls Du normale Pasta verwendest, kannst Du diesen Schritt auslassen und stattdessen das Nudelwasser aufsetzen.
  2. Gemüse vorbereiten: Die Schalotte fein würfeln und die Knoblauchzehe in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Enden vom grünen Spargel abbrechen, den Spargel waschen und bis auf 3-4 Stangen in ca. 4-5 cm lange Stücke schneiden. Die restlichen Stangen bis auf die Köpfe in dünne Scheiben schneiden. Die Jakobsmuscheln unter kaltem Wasser waschen und auf Küchenkrepp abtrocknen. Zwei Blätter Basilikum zum Anrichten beiseite legen und den Rest Basilikum in feine Streifen schneiden. Von der Zitrone ein paar Zesten zum Anrichten abschälen und den Rest der Schale abreiben und beiseite stellen.
  3. Die Zucchini-Pasta in einer großen Pfanne in ein wenig Olivenöl kurz anbraten und am Ende leicht salzen. Dabei aufpassen, dass die Pasta nicht zu matschig wird. Nach 3-4 Minuten aus der Pfanne nehmen und im Ofen warmhalten. Wenn Du normale Nudeln nimmst, kochst Du die Nudeln al dente und am besten ein wenig später, damit sie ungefähr zeitgleich mit der Soße fertig sind. Die Pasta von PPURA braucht zum Beispiel nur 2-3 Minuten.
  4. Die Jakobsmuscheln in einer kleinen Pfanne in ein wenig Butter und Olivenöl von beiden Seiten anbraten. Ich brate sie erst auf einer Seite scharf an, drehe sie dann nach ca. 2 Minuten um und reduziere die Hitze. Du kannst später mit einem Löffel das Fett noch einmal über die Muscheln geben, damit sie nicht austrocknen. Wenn Du die Muscheln umgedreht hast leicht salzen. Zeitgleich die Schalotte und den Knoblauch in einer großen Pfanne mit ein wenig Olivenöl leicht dünsten, die Spargelstücke dazu geben (nicht die dünnen Scheiben), ein wenig weiter braten, mit einem Schuss trockenem Weißwein ablöschen und den Zitronenabrieb dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Wenn der Wein einreduziert ist, die Spargelscheiben und die Pasta (Zucchini oder regulär) dazu geben und mit der Soße vermengen. Zuletzt auf den Tellern die Pasta gemeinsam mit der Soße anrichten, einen Schuss Olivenöl, das gehackte Basilikum und den geriebenen Peccorino darüber sprenkeln, die Jakobsmuscheln auf die Nudeln setzen und mit der Zitronenzeste und den übrigen Basilikumblättern garnieren. Voliá!
  • Vorbereiten: 15 min
  • Kochen: 15 min

Nährwerte

  • Portionsgröße: 1 Portion
  • kcal: 460
  • Fett: 26 g
  • Kohlenhydrate: 17 g
  • Eiweiß: 31 g
133 Shares
Teilen
Pin
Flip
E-Mail