Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
mit Marmelade gefüllte Nussplätzchen auf Backpapier

Nussbusserln Originalrezept von Mama


Kurzbeschreibung

Glutenfreie Plätzchen wie von Mama: Nussbusserln mit Johannisbeergelee, geriebene Haselnüsse und dunkle Schokolade. Perfekt als Mitbringsel und zu Weihnachten.


Zutaten

Menge anpassen

Für den Teig:

  • 3 Eiweiß (Größe M)
  • 100 g Vollrohrzucker
  • 100 g Roh-Rohrzucker
  • 350 g geriebene Haselnüsse
  • 50 g Bitterschokolade (min. 70% Kakao)
  • 1TL Pulverkaffee
  • 1 Prise gemahlene Vanille (alternativ: Mark von 1/2 Vanilleschote)

Für die Füllung:

  • 150 g Johannisbeergelee

Anleitung

  1. Den Backofen auf 150° C Ober- / Unterhitze vorheizen.
  2. Die zwei Zuckersorten in einer kleinen Schüssel mischen und beiseite stellen. Alternativ zu den (etwas) gesünderen Zuckeralternativen kann auch einfach ein Paket Puderzucker (200g) verwendet werden.
  3. Die geriebenen Haselnüsse mit dem Kaffeepulver und der gemahlenen Vanille in einer großen Schüssel vermischen; es sollte noch genug Platz für die Ei-Zuckermischung später sein. Die Bitterschokolade hacken und untermischen.
  4. Drei Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die vorbereitete Zuckermischung langsam einrieseln lassen (das Eigelb aufheben – damit kann man später beispielsweise einen leckeren Eierlikör zaubern).
  5. Die Ei-Zuckermischung zur vorbereiteten Nuss-Schoko-Mischung geben und gut vermengen.
  6. Den Teig mit den Händen zu kleinen Kugeln rollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit dem Stiel eines Kochlöffels in jede Teigkugel eine Mulde drücken (hier landet später das Johannisbeergelee). Im vorgeheizten Ofen etwa 40 min backen.
  7. Das Johannisbeergelee auf dem Herd bei niedriger Stufe erwärmen sodass es flüssig wird.
  8. Sobald die Plätzchen aus dem Ofen kommen auf ein Kuchengitter transferrieren und mit einem Teelöffel das vorbereitete Gelee in die Vertiefungen füllen. Zum Aufbewahren werden die Plätzchen am besten in eine Metalldose gepackt und auf den Balkon oder in einen kalten Raum gestellt. Nach ein paar Tagen werden die Nussbusserln erst richtig lecker, denn dann sind sie saftig und der Teig wunderbar mürb.

Tipps & Anmerkungen

Im Originalrezept von meiner Mama wird ein Paket Puderzucker verwendet – ich finde die Plätzchen aber noch leckerer mit der Vollrohzucker + Roh-Rohrzucker Mischung :)

Nährwerte

  • Portionsgröße: 1 Stück
  • kcal: 84
  • Fett: 10 g
  • Kohlenhydrate: 3 g
  • Eiweiß: 1 g
Flip
Pin
Teilen