Drucken
aufgeschnittenes Brötchen mit Butter bestrichen

Glutenfreie Brötchen mit Karotten & Haferflocken – so wird’s perfekt!


Kurzbeschreibung

Super leckeres und sehr einfaches Rezept für glutenfreie Haferbrötchen! Besonders saftig wird’s durch die zugegeben Karotten. Ideal auch zum einfrieren.


Menge anpassen

Zutaten

  • 75 g Karotten, fein gerieben

Mehlmischung:

  • 150 g Hafermehl (ich habe hierfür glutenfreie Haferflocken gemahlen)
  • 50 g Leinsamenmehl
  • 50 g Maisstärke
  • 15 g Flohsamschalen
  • 1 TL Guarkernmehl
  • 5 g Salz
  • 1 Pck. Trockenhefe (7 g)
  • 1 TL Ahornsirup
  • 250 ml Wasser, warm
  • 1 EL Olivenöl (optional)

Anleitung

  1. Hefe in einem Schälchen mit Ahornsirup im warmen Wasser auflösen. Karotte reiben. Beides beiseite stellen.
  2. Die Zutaten für die Mehlmischung in einer Küchenmaschine vermischen. Dann die Hefemischung und das Olivenöl zugeben und alles verrühren bis ein homogener Teig entsteht (ich habe die Küchenmaschine ca. 2 Minuten laufen gelassen). Zuletzt die fein geriebenen Karotte zugeben und untermixen. Mit einem Küchentuch abdecken und mind. 2 Stunden gehen lasen.
  3. Nach der Gehzeit den Backofen auf 50° C vorheizen. Den gegangen Teig kurz durchkneten und mit einem Messer in vier Portionen zerteilen und zu Brötchen formen. Besonders schön werden die Brötchen wenn Du sie zum Schluss oben etwas mehlierst oder die Brötchen anfeuchtest und mit Haferflocken bestreust.
  4. Die fertig geformten Brötchen auf ein perforiertes Herdbackblech setzen (so werden die Brötchen später rundherum schön knusprig wie vom Bäcker) und im vorgeheizten Backofen 30 Minuten aufgehen lassen.
  5. Das Blech mit den Brötchen herausnehmen. Backofen auf 250° C vorheizen. Die Brötchen in den heißen Ofen auf mittlerer Schiene geben, die Temperatur auf 200°C reduzieren und für ca. 30 Minuten backen.
  6. Die Brötchen sind fertig, wenn sie hohl klingen – um das zu testen nimmst Du ein Brötchen aus dem Ofen und klopfst von unten dagegen. Auf einem Rost komplett auskühlen lassen, servieren und genießen. Voilá!

Tipps & Anmerkungen

Du kannst das Hafermehl auch selbst herstellen indem Du Haferflocken in der Küchemaschine fein mahlst. Ich habe alle Zutaten für die Mehlmischung (mit Haferflocken statt Hafermehl) in die Küchenmaschine gegeben und fein vermahlen bevor die Hefemischung dazugegeben wurde.

Anstatt der 4 größeren Brötchen, kannst Du für eine Party oder einen Brunch aus dem Teig auch 6-8 Mini Brötchen backen.

253 Shares
Teilen
Flip
WhatsApp
Pin
E-Mail