Selbstgemachtes Bärlauchpesto - im Wald den Frühling einfangen
 
 
Author:
Zutaten
Zubereitung
  1. Bärlauch waschen, schleudern, in kleinere Stücke zerschneiden und beiseite stellen.
  2. Pecorino fein reiben und in die Küchenmaschine geben. Geröstete Haselnüsse zugeben. Zerkleinern.
  3. Olivenöl und Salz zur Pecorino/Haselnussmischung in die Küchenmaschine geben. Schrittweise den vorbereiteten Bärlauch zugeben - die Masse sollte nicht zu warm werden, da dann der Bärlauch bitter wird.
  4. Zuletzt mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken und in kleine Gläser abfüllen. Hält sich im Kühlschrank problemlos zwei Wochen - wer auf Nummer sicher gehen will bedeckt das Pesto in den Gläschen mit einer Schicht Olivenöl.
Tipps zum Experimentieren
Je nach Vorliebe kann das Pesto mit Olivenöl weiter verdünnt werden - wir mögen es eher fest, weil man es dann auch auch verwenden kann, um beispielsweise Fisch damit zu überbacken.

Außerdem kann ich nur empfehlen mit den verwendeten Nüssen / Kernen zu experimentieren: Mit Pinienkernen wird das Pesto milder. Mit Haselnüssen nussig. Aber auch mit Mandeln, Sonnenblumenkernen oder Sesam wird das Pesto bestimmt klasse! Letzteres vielleicht auf selbstgemachten Hummus?!
Recipe by SCHÜSSELGLÜCK at http://www.schuesselglueck.de/selbstgemachtes-baerlauchpesto-fruehling-im-glas/